Contact

About

Galerie Bernd Kugler
Burggraben 6 / II (Hörtnaglpassage)
A – 6020 Innsbruck

Phone +43 512 561748
Mobile phone +43 664 3076335

>

Galerie Bernd Kugler

Since its founding in the year 2004 Galerie Bernd Kugler has been representing contemporary art by international artists. The first exhibitions of the gallery showed works by Per Kirkeby, Eugène Leroy (in collaboration with Michael Werner) and André Butzer. Solo presentations by Thilo Heinzmann, Andy Hope 1930 and Anna Kolodziejska followed.

Ever since, a focus on young art particularly from contemporary Germany has shaped the gallery's profile.
Next to giving exposure to graduates of the Academy of Fine Arts in Karlsruhe from very early onwards our gallery has presented selected postitions of the dynamic Berlin art scene to an Austrian audience.

Curated themed exhibitions complete the gallery's program. Dedicated to various facets of the artistic process they also invite the dialogue with artists who are not part of the actual gallery programme: Ross Bleckner - Erwin Gross/2020, Protrait/2019, Flowers/2018, Le monde pictorial: Eugène Leroy, Tobias Hantmann/2017, Animalism/2016, Still still life/2016, In Cooperation with./2015, Endoscopia Part 1,2/2014, Il faut être peintre.../2013.

Galerie Bernd Kugler places strong emphasis on a close, long-term collaboration with its artists. Recurring solo presentations give insight into into the development of an artistic oeuvre. From our point of view and experience this is an important premise for a sustained positioning and referral to private and public collections. Accompanying publications are a matter of course to the gallery, as is the edition of artists' catalogues.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 vermittelt die Galerie Bernd Kugler aktuelle Kunst internationaler Künstlerinnen und Künstler. Die Galerietätigkeit begann mit Ausstellungen von Per Kirkeby und Eugène Leroy (in Zusammenarbeit mit Michael Werner) sowie André Butzer. Es folgten Einzelpräsentationen von Thilo Heinzmann, Andy Hope 1930 und Anna Kolodziejska.

Der Schwerpunkt auf junge Kunst, vor allem aus dem deutschen Raum, bestimmte zunächst das Profil der Galerie. Neben Absolventen der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe konnten wir unserem österreichischen Publikum schon früh ausgewählte Positionen der dynamischen Berliner Kunstszene näher bringen.

Kuratierte Themenausstellungen ergänzen das Galerieprogramm. Sie widmen sich einzelnen Facetten künstlerischen Schaffens und laden zum Dialog auch mit Künstlern außerhalb unseres Programms ein: Ross Bleckner - Erwin Gross/2020, Protrait/2019, Flowers/2018, Le monde pictorial: Eugène Leroy, Tobias Hantmann/2017, Animalism/2016, Still still life/2016, In Cooperation with./2015, Endoscopia Part 1,2/2014, Il faut être peintre.../2013.

Die Galerie Bernd Kugler legt Wert auf eine enge und langfristig angelegte Zusammenarbeit mit ihren Künstlern. Regelmäßige Einzelpräsentationen ermöglichen den Einblick in die Entwicklung eines künstlerischen Werkes. Aus unserer Erfahrung eine wichtige Voraussetzung zur nachhaltigen Positionierung und Vermittlung in private wie öffentliche Sammlungen. Begleitende Publikationen gehören zum Selbstverständnis der Galerie, ebenso die Edition von Künstlerkatalogen.

Gefördert vom